Aufhebung der der Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler

Aufgrund der aktuell stabilen epidemiologischen Lage hat der Regierungsrat BL die Aufhebung der kantonalen Bestimmungen zur Maskenpflicht in der Schule und in der Kinderbetreuung beschlossen.

Damit ist ab Montag, 21. Juni 2021, das Tragen einer Maske für Schülerinnen und Schüler der Primar- und Sekundarschulen nicht mehr obligatorisch. Das freiwillige Tragen von Masken ist selbstverständlich erlaubt.

Die Maskenpflicht für Lehrpersonen bleibt vorerst noch bestehen.

Wir bitten unsere Schülerinnen und Schüler weiterhin die nötige Vorsicht im Umgang mit Corona walten zu lassen, um Ansteckungen zu vermeiden. Insbesondere müssen die Schutz- und Hygienemassnahmen weiterhin eingehalten werden:  Hände waschen, Abstandregel soweit möglich einhalten (keine Umarmungen, Rangeleien, Handschlag, …), keine Esswaren und Getränke teilen. Weiterhin gilt, dass Speisen und Getränke in Innenräumen nur sitzend konsumiert werden dürfen.

Die aktuelle Medienmitteilung der Baselbieter Regierung zur Aufhebung der Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler finden Sie hier.

Beteiligung des Kantons an den U-Abo-Kosten

Gemäss § 13b der Verordnung für die Sekundarschulen vom 13. Mai 2003 (SGS 642.11) haben Schülerinnen und Schüler mit einem unzumutbaren Schulweg Anspruch auf eine Transportkostenentschädigung des Kantons. Diese beträgt 80% der Kosten eines Umweltschutz- Abonnements für Junioren (CHF 424.-). Schülerinnen und Schüler aus den Gemeinden Buckten, Eptingen, Häfelfingen, Känerkinden, Läufelfingen, Nusshof, Rümlingen, Wintersingen und Wittinsburg sind automatisch anspruchsberechtigt.

Schülerinnen und Schüler aus anderen Gemeinden, deren Schulweg aufgrund des Zeitbedarfs für den Schulweg, der Beschaffenheit des Schulwegs oder aus persönlichen Gründen unzumutbar ist, können gemäss § 13b Abs. 2 Bst. c der Verordnung für die Sekundarschulen ein Gesuch um Transportkostenentschädigung an das Amt für Volksschulen richten. Als unzumutbar gilt insbesondere ein Schulweg von mindestens 6 Leistungskilometern (dabei wird die effektive Länge sowie die Höhendifferenz berücksichtigt, wobei 100m Höhendifferenz 1 Kilometer entsprechen) oder einer Höhendifferenz von mindestens 150 Metern.

Achtung: Falls Sie Ihre IBAN-Nummer bereits letztes Jahr gemeldet haben, ist eine erneute Registrierung nicht mehr nötig.

Das Antragsformular finden sie hier.

Aktualisiertes Schutz- und Organisationskonzept (gültig ab 31.5.2021)

Sehr geehrte Eltern

Das Schutz- und Organisationskonzept BL wird per 31. Mai 2021 angepasst. Die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schülern wird im Aussenbereich der Schulanlage aufgehoben.

Die Schülerinnen und Schüler sollen jedoch wenn immer möglich den Mindestabstand von 1.5 Metern einhalten. Auf Berührungen(Umarmungen, Rangeleien, Handschlag usw.) soll verzichtet werden. Ebenfalls sollen weiterhin  keine Trink- und Esswaren geteilt werden.

Speisen und Getränke dürfen in Innenräumen sitzend konsumiert werden, wenn der Abstand von 1.5m eingehalten werden kann. Anschliessend ist die Maske wieder anzuziehen.

Als Download finden Sie hier das überarbeitete Schutz- und Organisationskonzept des Kantons:

Informationen zu Ausbildungsbeiträgen und Stipendien für Schulabgänger/-innen:

Sehr geehrte Eltern

Sowohl der Kanton BL als auch die private «Dr. Louis Glatt-Stiftung» gewähren Ausbildungsbeiträge und Stipendien für Jugendliche nach der obligatorischen Schulzeit, wenn die Voraussetzungen für die Unterstützung erfüllt sind.

Hier finden Sie die entsprechenden Informationen dazu: