Schreibwettbewerb “Corona”

Wie versprochen hat Jael auch selber noch einen Text verfasst. Voilà

 

“Positiv
von Jael

«Positiv», sagte der Arzt zu ihr«Du bist positiv auf Covid-19 getestet worden.» Kaya brach in Tränen aus. Was sie jetzt bräuchte, wäre eine lange, liebevolle Umarmung von ihrer besten Freundin Ella – doch das geht jetzt nicht mehr. «Ich fühlte mich seit einiger Zeit krank und wurde jetzt auf Corona getestet. Leider positiv», erzählte Kaya, als wir facetimten. Ich konnte sehen, wie ihr die Tränen übers Gesicht kullerten. Ich versuchte sie zu trösten, doch ich war selbst am Boden zerstört. Mein Herz zerbrach in tausend Teile.  

Kaya und ich sind beste Freundinnen. Wir kennen uns seit wir kleine Babys sind und waren schon das ganze Leben lang unzertrennlich. Wir haben schon so viel zusammen durchgestanden. Wir haben gute, aber auch schlechte Zeiten erlebt. Wir sind durch Dick und Dünn gegangen. Wir sind immer füreinander da.  

Jeden Tag telefonierten wir zusammen. Jedes Mal weinten wir. Jedes Mal hofften wir – hofften wir, dass das alles nur ein Albtraum war. Aber jedes Mal sagten wir uns auch, dass wir schon alles überstanden haben und wir auch das überstehen werden. Wir gaben nie die Hoffnung auf. Wir blieben immer positiv! 

 

2 Wochen später 

Kaya rief mich an und erzählte mir, dass sie morgen einen erneuten Test machen wird. «Ich habe schon seit einigen Tagen keine Anzeichen mehr. Vielleicht habe ich es endlich hinter mir», sagte sie aufgeregt. «Hoffentlich. Ich bin schon ganz gespannt. Ruf mich morgen nach dem Test unbedingt an», antwortete ich ihr. «Auf jeden Fall. Ich erzähl dir morgen alles.» 

 

Am nächsten Tag 

Als mein Handy klingelte, nahm ich sofort ab. Ich war richtig zappelig und konnte mich kaum stillhalten. Einerseits war ich glücklich, denn es könnte jetzt alles vorbei sein. Andererseits hatte ich Angst. Wenn sich herausstellen würde, dass sie immer noch positiv ist, würde für sie eine Welt zusammenbrechen. «Hey!» 
«Hey!» 
«Wie ist der Test gelaufen?», fragte ich mit zitternder Stimme. Eine Weile lang sagte keiner etwas. Dann holte sie tief Luft und antwortete: «Negativ! Er ist negativ ausgefallen.» Kaya war voller Freude. «Echt jetzt? Es freut mich so sehr, dich nach langer Zeit wieder so glücklich zu sehen». Mir stiegen Tränen in die Augen. Es waren Freudetränen. 
«Ja. Ich kann es kaum glauben. Ich weiss gerade nicht, ob ich heulen oder lachen soll», antwortete sie mit begeisterter Stimme. «Ich auch nicht», sagte ich. Doch wir entschieden uns für lachen. Wir lachten eine Ewigkeit. Endlich ist die glückliche Kaya wieder zurück. Das ist die Kaya, die ich kenne. Das ist die Kaya, die ich sehen will. Das ist die Kaya, die seit 13 Jahren meine beste Freundin ist.  

«Ich habe das nur überstanden, weil du immer an meiner Seite warst und wir nie die Hoffnung aufgegeben haben. Wir blieben immer positiv!» 

Buchtrailer: Die Spur der Bücher

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Schuljahr. Sicher freut ihr euch schon auf die Sommerferien! Bevor die losgehen, möchte ich euch aber noch meinen Buchtrailer zu “Die Spur der Bücher” zeigen, den ich noch gemacht habe. Das Buch habe ich natürlich auch gelesen und finde es echt spannend. Es ist ein mitreissender Detektivroman, den ich wirklich empfehlen kann.

Den Trailer findet ihr hier.

Noch eine Info: Es geht mit einem zweiten Band weiter und der heisst “Der Pakt der Bücher”. Der ist genauso gut wie der erste Band.

Lg Kaja

Thema des Monats: Dream Now, Travel Later

(Gastbeitrag)

Endlich stehen die Sommerferien vor der Tür! Aber leider fallen viele Ferienpläne dieses Jahr ins Wasser. Was nun? Schaut mal im Lesezentrum vorbei: In Anlehnung an den Slogan «Dream Now, Travel Later» habe ich für euch eine Ausstellung zusammengestellt, die zum Träumen anregt. Egal ob ihr auf einen Roadtrip gehen, euch verlieben oder ein gruseliges Abenteuer in einer fremden Stadt erleben wollt: Für alle ist etwas dabei.

Kommt vorbei und schaut es euch an! Ihr könnt dann auch gleich die Gelegenheit nutzen, so viele Medien auszuleihen, wie ihr tragen könnt!* Zurückgeben müsst ihr sie erst nach den Sommerferien.

Viel Spass beim Lesen und einen schönen Sommer wünscht euch

Stephanie Affeltranger

*Gilt leider nicht für die Abschlussklassen, sorry.

Bye bye, Blog

August 2017, Lesezentumseinführung

“Gibt es eine Schülerzeitung?”, fragte eine Klassenkameradin. “Nein, aber es ist ein Schülerblog geplant. Diejenigen, die interessiert sind, sollen sich doch nach der Stunde bei mir melden.”

Und so tat ich es. Ich fragte nach der Stunde Frau Schaub danach und wir entwickelten mit der Zeit ein Konzept. Kurze Zeit später war der Blog eingerichtet und wir suchten nach Bloggern.


Über die Jahre veränderte sich der Blog immer wieder und es kamen neue Dinge und BloggerInnen dazu. Zum Beispiel der Witz der Woche. Oder der Besucherzähler.

Seit rund zwei Jahre habe ich mich nun jeden Donnerstag mit den anderen BloggerInnen getroffen und wir haben viele Beiträge geschrieben.

Highlights waren zum Beispiel der Adventskalender, den ich komplett programmiert habe. Oder all die kleinen Umfragen, die es immer mal wieder gab.


Nun ist es 2020 und ich werde in wenigen Wochen die Schule verlassen. Der Schülerblog hat mir bis heute sehr viel Spass bereitet und ich hoffe, dass er während der nächsten Jahre weiterlebt.

Bist du 3.-KlässlerIn und verlässt jetzt auch die Schule? Dann hinterlasse doch einen Kommentar und verrate uns, was dir in den letzten 3 Jahren am besten gefallen hat.

Das wär’s dann von mir.
Danke, dass du den Blog bis hier gelesen hast,

Gian

Verabschiedung

Dieses Jahr war mein letztes Jahr in der Sekundarschule Sissach. Darum ist dies auch mein letzter Blogbeitrag.

Mit hat die Zeit beim Blog sehr viel Spass gemacht, da ich oft frei wählen konnte, über welches Thema ich mich informieren und danach einen Beitrag schreiben möchte. Ich hoffe, dass euch meine Artikel gefallen haben und dass sie keine Fehler enthielten. 😀

Mit diesem letzten Artikel, möchte ich mich von euch verabschieden.

Alles Gute
eure Cherry

PS: In den letzten 2 Jahren habe ich über 70 Bücher gelesen. Wenn jedes Buch 300 Seiten gehabt hätte, hätte ich innerhalb von 2 Jahren, 21’000 Seiten gelesen. Tut ziemlich gut, das ma so zu sehen : )

Schülerparlament

Hallo zusammen, wieder einmal endet ein Schuljahr. Wir vom Schülerparlament möchten euch hier erzählen, was wir in diesem Jahr alles zusammen erreicht haben.

Das Schülerparlament hat sich in diesem Jahr in drei verschiedene Gruppen aufgeteilt. Daraus entstanden folgende Formationen: Jamie & Tabea, Ines & Noëlia und Labinot & Lorena. Die derzeitigen Vorstände treten zurück oder verlassen die Schule, um ihren Weg zu gehen. Wir wünschen ihnen viel Glück und alles Gute auf ihrem weiterem Weg. Mit dem endenden Schuljahr wurden ausserdem neun neue Vorstände gewählt! So viele gab es noch nie. Wir heissen sie ganz herzlich willkommen und wünschen ihnen Mut und Kraft, um ihre Zeit als Vorstandsmitglieder gut zu meistern.

In diesem Jahr haben wir viel erreicht. Die Arbeit und Organisation hinter den einzelnen Projekten sind nicht zu unterschätzen. Aber seht selbst:

  1. Wir haben gemeinsam mit euch eine schülerbestimmte Disziplinarordnung geschrieben und freuen uns, dass sie so gut von den Lehrpersonen und der Schulleitung angenommen wurde.
  2. Das Schülerparlament hat vier Drittklässlerinnen dabei unterstützt, ihre Abschlussarbeiten zu verwirklichen. Beide Gruppen benötigten eine Bewilligung und für die haben wir gerne eingesetzt. Die Ergebnisse sind umwerfend schön geworden. Falls du nicht weisst, wovon ich spreche oder es noch nicht gesehen hast: Es sind zum einen die bemalten Spinde im Gebäude A und zum anderen das farbenfrohe Graffiti an der Turnhalle G.
  3. Aber es gibt noch mehr Kreatives zu feiern: So dürfen wir mit vollem Stolz verkünden, ein neues Schülerparlamentslogo zu haben. Dieses wurde von Siria & Janina gezeichnet. Aus unserem Wettbewerb ging es als bestes Logo hervor und hat und somit gewonnen.
  4. Das langjährige Problem, dass es zu wenige Abstellplätze für Töfflis und Motorräder gab, wurde ebenfalls aufgegriffen und behoben. Es wurden Veloständer demontiert, um Platz für Töfflis und Motorräder zu schaffen.
  5. Last but not least: Wir haben eine Kleiderordnung verfasst, die genau bestimmt, was an der Schule tragbar ist.

Nun darf ich mich von euch verabschieden. Ich hoffe, ihr werdet alle mit neuen, frischen und innovativen Ideen für das Schülerparlament aus den Sommerferien zurückkehren. Falls du von der Schule gehst, wünschen wir die alles Gute. Und den neuen Schülern, die nach den Sommerferien an die Sekundarschule kommen, wünschen wir einen tollen Schulstart.

Macht’s gut
Pinky

PS: Vergesst nicht, bei Frau Schaub in der Bibliothek vorbeizuschauen!

Schreibwettbewerb

Es gibt einen coolen Schreibwettbewerb. Da ich so gerne Geschichten schreibe, ist das genau das Richtige für mich, um hier darüber zu berichten.

Bei dieser Schreibaktion für Kinder und Jugendliche von der 4.-9. Klasse geht es darum, einen spannenden Bericht über Corona zu schreiben. Man kann selber ein Erlebnis beschreiben oder eine Geschichte erfinden, in der es um die Corona-Zeit geht. Oder ihr schreibt darüber, wie ihr euch die Welt in einem Jahr vorstellt: Was hat sich durch Corona verändert?

WICHTIG:

> Die Story darf höchstens 500 Wörter beinhalten

> Die Teilnehmerzahl ist auf 1’000 Personen beschränkt (also schickt die Geschichte so früh wie möglich ein)

> Der Einsendeschluss ist der 30. Juni 2020

> Die 50 besten Geschichten werden in einem Buch veröffentlicht.

Weitere Infos findet ihr hier.

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick ermöglichen und ihr habt Lust mitzumachen.

Ich selber werde auch mitmachen (meine Geschichte wird so bald wie möglich kommen).

Eure Jael

TikTok

TikTok ist eine Socialmediaplattform für Jugendliche. Darauf kann man kurze Videos hochladen und die Videos von anderen anschauen. Zudem gibt es viele, die es geschafft haben, auf TikTok berühmt zu werden. Die wohl bekannteste TikTokerin ist Charli d’amelio mit 60.7 Millionen Followern. Sie ist mit anderen berühmten TikTokern ein Mitglied des Hype Houses. Das Hype House ist ein Wohnort in LA, wo die Mitglieder Videos drehen und leben. Auf TikTok gibt es viel Commedy, Dances und sonstige Unterhaltungsvideos. Nächste Woche erklären wir euch die größten TikTok-Trends und wie man sie macht.
Liebe Grüsse

Kate & Maria